Mit Freunden teilen

Abonnement

Erhalten Sie Neuigkeiten in ihr E-Mail Postfach

Shop

Warenkorb
Leer
04.02.2017 Transformation von Lärm in Wohlklang

Im Alltag umgeben uns eine Vielzahl von Lärmquellen: Automobile, Eisenbahn- und Flugverkehr, Industrielärm der von der Arbeit technischer Geräte erzeugt wird, Lärm in Wohngebieten (Spiel- und Sportplätze) usw. Im Haushalt begleiten uns ebenfalls ständig Geräusche, die infolge der Funktion von Haushaltsgeräten entstehen (Waschmaschinen, Staubsauger, Küchengeräte usw.), verschiedenste klangerzeugende Apparaturen, sanitär- technologische Geräte usw.

Bedauerlicherweise ist Lärm eines Stadtbewohners ständiger Begleiter und der Lärmpegel kann ein beträchtliches Niveau erreichen. Eine Vielzahl wissenschaftlicher Untersuchungen bezeugen, dass Lärm auf den menschlichen Organismus eine spürbare schädliche Wirkung hat, wobei das Spektrum der negativen Erscheinungen durchaus sehr breit sein kann: von erhöhter Reizbarkeit bis zur Entstehung ernsthafter Erkrankungen der inneren Organe und Systeme. Der Akademiker A. Mjasnikov gelangte zur Schlussfolgerung, dass Lärm funktionelle Störungen des Herz- Kreislaufsystems hervorrufen kann und eine Ursache für Bluthochdruck ist, und Dr. Vern O. Knudsen, Gründer der Acoustical Society of America (ASA) und ehemaliger Präsident der University of California, ist überzeugt davon, "dass Lärm, ebenso wie Smog, eine Waffe mit verlangsamter tödlicher Wirkung ist." Zu dieser Schlussfolgerung gelangten auch Forscher aus Österreich: ihrer Meinung nach verkürzt Lärm das Leben der Stadtbwohner um 8- 12 Jahre. 

Lärm ist die Gesamtheit aller auf den menschlichen Organismus wirkenden Klänge verschiedenster Ursprünge und Frequenzen, darum führt die Einwirkung von Lärm zu Unwohlsein, Übererregtheit, Reizbarkeit und Aggressivität, was insgesamt die Funktion des menschlichen Nervensystems negativ beeinflusst. Dabei ändert sich die Durchflussgeschwindigkeit nervöser Prozesse in Abhängigkeit von der Intensität des Lärmpegels. Akustische Reize, die sich im Organismus ansammeln, unterdrücken mit der Zeit die Funktion des Nervensystems immer stärker, was zur Entstehung verschiedenster funktioneller Störungen und Entwicklung von Neurosen führt. 

Lärm verringert die reflektorische Tätigkeit, was zu einer Schwächung der Aufmerksamkeit und aufgrund dessen die Ursache von Unglücksfällen oder Verletzungen sein kann. Eine längere Einwirkung des Lärms kann zum Auftreten systemischer Kopfschmerzen, Schwindelanfällen, Schlafstörungen, Beeinträchtigungen der reproduktiven Funktionen, dem Auftreten verschiedener Phobien, Reduzierung der Leistungsfähigkeit und vielem mehr führen. 

Das tückische am Lärm ist, dass seine verderbliche Wirkung auf den Organismus schleichend und unsichtbar ist, wobei der menschliche Organismus auf keinste Weise geschützt ist. So kann der Mensch beispielsweise bei grellem Licht die Augen schließen, bei Kontakt mit einer heißen Oberfläche kann das instinktive Zurückziehen der Hand vor Verbrennungen schützen, wenn aber Lärm auf einen Menschen einwirkt, gibt es davor keinen zuverlässigen Schutz. 

Die Geräusche der Technosphäre sind widernatürlich und schädlich für alles Lebendige, und zum Zwecke der Wahrung und Regeneration der Gesundheit ist der Ausschluss ihrer Wirkung notwendig, was für einen Stadtbewohner unmöglich ist, oder zumindest ihre negative Wirkung maximal abzuschwächen und eine für den Menschen komfortable akustische Umgebung zu schaffen.

Für die Lösung dieser Aufgabe eignen sich besondere Instrumente ganz hervorragend - flache Glocken einer neuen Generation, die über einzigartige akustische Eigenschaften verfügen und auf spezielle bioeffektive Frequenzen eingestimmt sind, dank derer eine vielschichtige positive Wirkung auf die psychoemotionale, geistige und physische Sphäre des Menschen stattfindet. 

Flache Glocken sind langlebig, bedürfen, einmal eingestimmt, keiner weiteren Abstimmung, benötigen keine externen Stromquellen, haben ein geringes Gewicht und geringe Abmessungen, können darum IMMER und ÜBERALL angewandt werden wenn Bedarf besteht.   

Ein solches Instrument ist die flache Glocke "Salz der Erde", welches auf eine, resonanzhaft mit dem Grundton des Klangs der Erde verbundene, Frequenz eingestimmt ist und die dazu in der Lage ist, eine wohltuende Wirkung auf die Gesundheit des Menschen auszuüben. Die flache Glocke "Salz der Erde" ist wohlklingend, ihr schöner und anhaltender Klang zieht sofort die Aufmerksamkeit des Zuhörers auf sich. Ein Mensch lenkt auf natürliche Weise seine Aufmerksamkeit darauf, allmählich in einen Zustand der Eintracht und Harmonie eingehend. 

Eine bemerkenswerte Eigenschaft der flachen Glocke "Salz der Erde" ist ihre Fähigkeit, auf beliebige disharmonische Geräusche und Lärm verschiedenster Intensität mit gleichzeitiger Transformation derselben in Wohlklang zu reagieren. Das geschieht dank der Tatsache, dass, unabhängig von der Art der Energiequelle, welche die flachen Glocke in Funktion versetzt - sei es ein Schlag mit dem Stößel oder akustische Energie aus einer beliebigen Quelle, die Glocke die erhaltene Energie sofort aufnimmt und in wohlklingende akustische Schwingungen von der Frequenz der eigenen Einstimmung transformiert.   

Beliebige disharmonische Klänge und Geräusche sind für die flache Glocke lediglich Energiequellen für ihre Funktion, und je lauter diese Klänge und Geräusche sind, desto ausgeprägter ist die wohlklingende Antwort der flachen Glocke und um so komfortabler ist der von der flachen Glocke erzeugte akustische Raum für einen Menschen. 

Dank dieser Besonderheit kann die flache Glocke "Salz der Erde" als ständig arbeitender passiver Transformator disharmonischer Klänge und Geräusche in Wohlklang betrachtet werden, als Instrument zum Schutz des Menschen vor der negativen Einwirkung der Technosphäre. 

Dabei spielt es keine Rolle, welche Lautstärke die erzeugte wohlklingende Antwort hat. Selbst wenn sie kaum hörbar ist oder gar unterhalb der Hörschwelle liegt, zeigt sie, in Übereinstimmung mit dem biologischen Arndt- Schulz- Prinzip, eine wohltuende Wirkung auf den Menschen.  

         Erläuterung. 

Gemäß dem biologischen Arndt- Schulz- Prinzip ruft jeder Reizerreger im Organismus Aktivität hervor, die zur Intensität des Reizes umgekehrt proportional ist. Eine unbedeutende Erregung eines biologischen Systems ruft eine maximale Reaktion hervor, verstärkt die Vitalfunktionen des Organismus und ermöglicht die Aktivierung der Selbstregeneration, moderate Erregung fördert Vitalfunktionen, starke Erregung hemmt sie und sehr starke kann sie beenden. 

Deshalb ermöglicht schon das Vorhandensein der flachen Glocke "Salz der Erde" in einem Raum, durch bloßes Verschlucken von Geräuschen, eine Abschwächung des Geräuschpegels, die Schaffung eines für den Menschen komfortableren akustischen Raumes und erweist eine unsichtbare Einwirkung auf alle, die sich darin befinden. 

Dementsprechend kann die flache Glocke "Salz der Erde", als Instrument zur Transformation von Lärm unterschiedlichsten Ursprungs in Wohlklang, im passiven Regime praktisch überall eingesetzt werden: im häuslichen Umfeld, in Büros und Geschäftsräumen, in Heileinrichtungen, Erholungsorten usw. 

Falls notwendig kann die flache Glocke "Salz der Erde" jederzeit aktiv und entsprechend ihrer eigentlichen Bestimmung zur Lösung verschiedener praktischer Aufgaben eingesetzt werden, was vielzählige Möglichkeiten ihrer praktischen Anwendung eröffnet. Insbesondere lassen sich mithilfe der flachen Glocke "Salz der Erde" folgende Aufgaben lösen: 

  • Die Überführung des Organismus in einen optimalen Funktionszustand, aufgrund der Einstimmung des menschlichen Organismus auf die resonanzhaft mit dem Grundton der Erde verbundene Frequenz;
  • Eingang in einen Zustand innerer Ruhe und Gedankenstille;
  • Erreichen von psychoemotionalem Komfort;
  • Erleichterung des Zugangs zu jahrelang zurückliegenden Ereignissen mit der Möglichkeit zu einer erforderlichen Korrektur;
  • Abschwächung von Schmerzen, Lösen von Stresszuständen, Aggression, Nervosität usw.;
  • das Erreichen einer funktionellen Synchronisation der Hemisphären des Gehirns und dadurch die Freisetzung des schöpferischen Potentials;
  • Die Eröffnung der Intuition und die Erleichterung Wahrnehmung der Realität auf bildhafter Ebene;
  • Verstärkung geschaffener Gedankenformen;
  • Entwicklung der Fähigkeit zur Visualisierung;
  • Befreiung von Abhängigkeiten von psychoaktiven Substanzen (Kaffee, Alkohol, Tabak, Medikamente u.a.);
  • Erreichen von maximalen Resultaten bei körperlich orientierten Praktiken usw. 

Besonderheiten der Anwendung der flachen Glocke "Salz der Erde" zur Lösung der oben genannten Aufgaben werden im Seminar "BILOTHERAPIE" behandelt. 

Die flache Glocke "Salz der Erde" ist dank ihrer einzigartigen akustischen Eigenschaften ein bequem anzuwendendes Instrument, welches dazu in der Lage ist, rund um die Uhr die verschiedenen in Räumen auftretenden disharmonischen Töne und Geräusche in Wohlklang umzuwandeln und dadurch einen für den Menschen komfortableren akustischen Raum zu schaffen.

 

            © Doroshkevich, Aleksandr 2016 
            Methodisches Zentrum "Drevo Roda"